Verein zur Förderung des schulischen Stochastikunterrichts e.V.
 

Externe Links

Jahrgang 26 (2006) Heft 2:

Vorwort  
Andreas Eichler: Spielerlust und Spielerfrust in 50 Jahren Lotto – ein Beispiel für visuell gesteuerte Datenanalyse
50 Jahre Lotto laden dazu ein, den gewaltigen Datensatz von über 2500 Ausspielungen des Samstagslottos zu erforschen. In diesem Artikel wird ein Teilbereich untersucht: das Tipp-Verhalten der Spieler in Abhängigkeit von dem sich ändernden normativen Spiel-Modells hinsichtlich der Spielregeln und Tipp-Preise. An die Datenanalyse schließt sich eine didaktische Erörterung des Beispiels unter Beachtung der momentanen Tendenzen der Stochastikdidaktik an.
Hans Humenberger: Paare an einem runden Tisch – das M´enage-Problem
Zum Thema Paare an einem runden Tisch gibt es einige interessante Aufgaben, die in der Literatur bekannt sind. Die berühmteste ist das so genannte M´enage-Problem (erstmals gestellt von Lucas (1891), siehe Abschnitt 4), ein altes kombinatorisches Problem, dessen ”Standardlösung“ eigentlich recht kompliziert ist. Die meisten Kombinatorik- Lehrbücher, in denen es überhaupt behandelt wird, gehen nach der Methode von I. Kaplansky vor, der es im Jahr 1943 u. a. mittels relativ komplizierter Rekursionsformeln löste.
Wir beschäftigen uns mit einigen Aufgaben zum in Rede stehenden Thema und versuchen damit, eine Möglichkeit aufzuzeigen, das M´enage-Problem auf elementarem Weg zu lösen. Das Thema eignet sich insbesondere für die Lehrerausbildung, ist aber durchaus auch in einem Leistungskurs in der Schule möglich. Auch wenn man dabei nicht zum berühmtesten Problem dieses Themenkreises (M´enage-Problem) vorstoßen will oder kann, so stellen die vorher geschilderten Probleme auch f ür sich genommen interessante kombinatorische Aufgaben dar.
Tagungsankündigung: Arbeitskreis Stochastik
 
Peter Rasfeld: Die Untersuchung des Problems der vertauschten Briefe im Unterricht anhand von Quellentexten
In Ergänzung zum Beitrag von Hendrik Kratz zum Problem der vertauschten Briefe in Heft 1 von Stochastik in der Schule des vergangenen Jahres soll hier eine weitere Möglichkeit zur Behandlung im Mathematikunterricht vorgestellt werden, die sich auch außerhalb von Leistungskursen anbietet.
Tagungsankündigung: DAGStat und DMV/GDM
 
Arthur Engel: Der Stochastische Abakus
In dieser Arbeit wird ein eleganter Algorithmus eingeführt, um Probleme der diskreten WT zu behandeln. Er eignet sich für den gesamten Schulunterricht, einschließlich der Grundschule, wo wir ihn 1974 entdeckt haben. Durch die kleine Beschränkung auf rationale Wahrscheinlichkeiten gelingt es diskrete Probleme endlich zu machen.
Gerhard König: Bibliographische Rundschau
 
Heftherausgeber: Elke Warmuth; Berlin
e-Mail: warmuth@mathematik.hu-berlin.de

zurück zur Übersicht